Gedicht: Einsamkeit

Da ist was
Tief in meinem Herzen
Schlimmer wie Schmerzen
Die Sehnsucht quält mich
Ich kann nicht lachen
Nicht mal über die dümmsten Sachen
Ich weiß es hat keinen Sinn
Ich kriege nicht was ich will
Es quält mich
Es drückt auf mein Herzen
Sticht in meine Brust
Durchquert meine Seele
lässt mich einsam zurück
Hat mich ausgesaugt
Kein Gefühl mehr da
Nur Leere
Leere
Schwere Leere
Es bleibt der stechende Schmerz
Tief in meinem Herz
1000 Fragen quälen mich
Ich kann nicht mehr
Kann nicht ohne dich

(© Johanna Hilbig)

Johanna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s