Wandbild-Test: Wenn die Urlaubserinnerung ins Wohnzimmer zieht

Ich habe eine große Faszination zu Afrika. Schon als Kind habe ich den Disneyfilm „König der Löwen“ geliebt und seit meinem Urlaub im wunderschönen Kenia am Diani Beach hat dieses Land mein Herz erobert. Wer mehr über diesen Urlaub erfahren möchte, kann meinen Artikel dazu hier lesen, bevor ich an dieser Stelle in Erinnerungen schwelge. Hier findet ihr auch die Story zu dem Löwen, den ihr auf meinem Wandbild erkennen könnt. Durch Saal Digital habe ich jetzt die Möglichkeit bekommen, diese wundervolle Erinnerung in Form eines Wandbildes in die Wohnung zu holen. Das Motiv dafür, war durch meine Afrikaliebe sehr schnell gewählt.

Was soll ich sagen, ich bin wirklich begeistert. Die Erstellung des Wandbildes funktioniert ganz einfach. Dabei ist die Bedienung der dazugehörigen Software ein Kinderspiel und ich hatte meine Vorlage sehr schnell fertig. Hier kann als Manko gesehen werden, dass wieder eine extra Foto-Software notwendig ist, da das jedoch fast alle Hersteller dieser Art haben, sehe ich hier kein Problem. Das Einzige, was mir etwas gefehlt hat, war die Möglichkeit die Fotos noch etwas an Helligkeit und Kontrast mithilfe der Software bearbeiten zu können – aber das kann bei Bedarf auch vorher durch diverse Fotobearbeitungsprogramme vorgenommen werden. Mithilfe der Software von Saal Digital ist es möglich Collagen anzufertigen, die Hintergründe anzupassen und Cliparts einzufügen. Ich persönlich habe mich aber dafür entschieden, diese Spielereien nicht anzuwenden.

Die Lieferung erfolgte innerhalb von wenigen Tagen direkt nach Hause und das Bild ist wirklich wunderschön. Die Wandbilder können als Hartschaumplatten, Acrylglas, Fotoleinwand und viel mehr gedruckt werden. Ich habe für mein Bild die Variante Alu-Dibond ausgewählt. Das bedeutet, dass das Bild einen Kunststoffkern mit zwei Aluminiumplatten hat. Auf eine davon wird mit einem speziellen Druckverfahren das ausgewählte Foto aufgebracht. Ich habe mich aus zwei Gründen für diese Version entschieden, zum einen, da ich diese Variante noch nicht kannte und zum anderen, da sie mir von Preis-Leistungsverhältnis am besten gefallen hat.

Mein Bild hat die Formate 40x60cm und kostet normalerweise 46,95€ zzgl. Versandkosten. Für meinen Test habe ich einen 50€ Gutschein erhalten    und noch rund sechs Euro Versandgebühr bezahlt. Ich habe also noch 2,50€ zusätzlich bezahlt. Im Vergleich zu anderen Anbieter lässt sich hier preislich kaum ein Unterschied feststellen.

Von der Qualität bin ich wirklich begeistert. Es ist robustes und festes Material und das Bild wirkt gestochen scharf. Fast so, als ob ich wieder in Afrika bin. Schade finde ich, dass man für eine vorgefertigte Bildhalterung noch einmal extra bezahlen musste. Darauf habe ich persönlich verzichtet und werde es mit Tesa Powerstribe versuchen.

Wenn ihr auch so ein tolles Wandbild haben wollt, dann schaut doch einmal auf der Website von Saal Digital vorbei . Hier könnt ihr auch Fotobücher anfertigen sowie Kalender oder Fotogeschenke erstellen lassen. Vielleicht findet ihr dort das ein oder andere Ostergeschenk?

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit SaalDigital entstanden.

#saaldigital @SaalDigital

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s